- And yet, I really only want a caffe latte.




  Startseite
    Wahnsinn
    Zitat des Tages
    Songtext der Woche
    Stranded Goods
    Blaggard
    Random Reading
    Machwerke
  Über...
  Archiv
  Copyright
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Friedhof der Unsterblichen
   Schreib doch mal!
   120 Minuten
   Are you ready to ROCK?
   Walk on the Edge
   Maddle - Livejournal mit Niveau.
   It's not easy being me!
   blacksouldragon
   Petra's Rogue Squadron Homepage
   Das Aoiya




Perfect. The revolution begins tomorrow at nine p.m. I'll stop by for you at eight.

Whoa, whoa, what?! We were on page six and you went to page fifty! And switched books.

Don't play coy. We both know why you bought that ski mask.

Yeah! Because. I. Ski.



http://myblog.de/aku-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





80 Meilen unterm Meer - Der Keller

Unendliche Weiten. Das heimische Chaos.
Ich habe heute, so zum Ferienstart halt, mal wieder etwas gemalt (farbenfroh wie selten), und kam auf die unglaublich geniale Idee, mir dieses tolle Küchenrollenpapier zu holen. – Die letzten Fetzen von meinem Tabletop-Figuren-Bemalungs-Fiasko waren langsam unter dicken Schichten von Öl- und Acrylfarbe nicht mehr als solche zu identifizieren.
Also, ab in die Küche. Zwei Treppen weiter unten stelle man fest, dass sich Küchenrolle ganz entgegen der Namensgebung nicht zwangsweise in der Küche aufhält. Oder dort einfach aufgebraucht ist. – Alternative: Keller.
Gut, der durchschnittliche Protagonist hätte jetzt – berechtigte – Angst gehabt, aber ich musste bereits weite Teile meiner frühen Kindheit im Keller verbringen und deshalb schreckte mich das nicht. Heldenhaft und mit Grubenlampe stürzte ich mich also eine weitere Treppe hinab, wich geschickt der gemeingefährlichen, passantenfressenden, rahmenlosen Tür aus und nach einem kurzen Abstecher in die Vorratskammer schaffte ich es in die Waschküche abzubiegen.
Und dann bekam ich doch Angst.
Ein Regal. Kisten. Tüten. Pakete. Flaschen. Kanister.
Aber gut, mein Heldenmut für diesen Tag (und der Cola-Rausch) war(en) noch nicht aufgebraucht, also stellte ich mich diesem Ungetüm aus Haushaltgegenständen tapfer und mit eiserner Miene.
Diese bröckelte, als sich die erstbeste Packung von merkwürdigen Rollen als die von Toilettenpapier herausstellte, leicht. Als die dritte das auch tat, hatte ich mich wieder gefangen und kramte unter einer Jahrespackung... Staub (verpackt in alten Quelle-Kisten) eine Tüte Küchenrolle hervor. Für den Bruchteil eines Augenblicks war ich glücklich.
Dann stellte ich fest, dass sie mit lustigen Star Wars-Motiven bedruckt war und dementsprechend nicht die weiße, die ich mir holen sollte. Nun denn, der Hoffnungsschimmer am Horizont, das Licht am Ende des Tunnels tauchte gefühlte sieben Meter über mir hinter einigen Flaschen hochgiftigen, hochabgelaufenen Reinigers in Form der Bounty-Schriftzuges auf. Einen Klimmzug, zwei Saltos und eine Begegnung mit einer genmanipulierten Winkelspinne später hing ich irgendwo zwischen Tapetenkleister und Wandfarbe, balancierte auf einem Besenstiel und versuchte ohne eine Deoflaschenlawine auszulösen, an besagte Packung zu kommen.
Als ich unsanft auf dem Rücken gelandet war und sich mein Organismus davon erholt hatte, dass mein Solar Plexus veranlasst hatte, das gesamte Blut in den Bauchraum zu pumpen, stellte ich fest, dass ich Erfolg gehabt hatte. – Ich hielt eine angebrochene 6er-Packung Küchenrolle in meinen Armen wie ein äußerst liebenswürdigen Säugling.
Dass mich ein kleiner, verhutzelter grüner Gnom mit großen Ohren anstarrte und mir eine Stimme in meinem Hinterkopf mitteilte, dass die Macht mit mir sei, fand ich in diesem Moment gar nicht mal so schlimm.
Warum haben wir zwei angebrochene Packungen Star Wars-Küchenrolle? Und warum erinnert mich das so an Space Balls („Der Flammenwerfer zum Film!“)?
Und dann sah ich ES. Diesen Fetzen Plastik vor schneeweißem Hintergrund, dieses rote „B“... und stürzte mich kopfüber in den Stapel Kisten, kramte es irgendwie unter einem viel zu niedrigen Regalbrett hervor, stellte fest, dass ich damit keinen Schritt weiter war, da es jetzt unter einigen seltsamen baulichen Gestaltungen unseres Kellerfußbodens fest hing und entschloss mich, die beiden Rollen (eine für mich, eine für die Küche) so heraus zu winden...
Eine halbe Stunde später saß ich verstaubt aber glücklich am Küchentisch, kuschelte mich an zwei Küchenrollen und pflastere die Spinnenbisse wieder zu.

In der nächsten Folge von Vollkommen sinnlose Ausschnitte aus Akus Leben:
Warum der Atomkrieg kommen kann – Die Vorratskammer
7.4.06 19:31
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lil-Blue / Website (7.4.06 20:12)
........
Oh. Mein. Gott. Das hört sich ja gemeingefährlich an. Lebst du noch? Alles noch heile? oo *abtast* *untersuch* oo


Morwen / Website (9.4.06 22:24)
Oh Gott, meeehr... *__*
Ich weiß nicht, ob das in deiner Absicht lag, aber ich habe mich bei der detaillierten Beschreibung deiner Abenteuer in den unendlichen Weiten eures Kellers fast bepisst vor Lachen. XD
Hast du schon mal über eine Karriere als Autor von Satiretexten nachgedacht?

Hey, aber Chinesisch anstelle von Sport klingt doch wirklich prima. *gg* Wie gesagt, du solltest dir das nicht entgegen lassen... die Sprache ist einfach toll. *__* (Obowohl ich das, glaube ich, schon oft genug erwähnt habe... XD)
Also Faust nicht zu lesen ist eigentlich nicht wirklich schade... ^_~
Mephisto wäre ein Grund - das heißt, eigentlich wäre er der EINZIGE Grund, sich dieses Werk freiwillig anzutun. XD Ansonsten würde ich nur eine Inhaltsangabe lesen, das reicht auch aus. *gg*


Morwen / Website (9.4.06 22:24)
Neue Stufe...? Moment mal... heißt das, du hast eine Klasse überspungen? °°"
Wow, ich bin stark beeindruckt. ^^ (Und muss mich nicht mehr wundern, wieso du mit 17 schon so weit bist... *gg*)
Aber... Oh Gott, wieso fühle ich mich plötzlich so unendlich dumm...? XD

Mein spezieller TH-Fan ist übrigens doch kein Fan von TH, wie er jetzt zugegeben hat, sondern wollte sich nur mal ein bisschen über Rockmusik streiten. *gg*
Ich habe ein paar meiner Aussagen abgeändert, er hat ein paar seiner Aussagen zurückgezogen und schon waren wir uns einig und alles war in Butter. ^^
Und im Gegensatz zu den ganzen TH-Fans auf der Seite hatte er wenigstens einen ganz passablen Ausdruck und war noch irgendwo höflich, anstatt gleich zu schreien "Am liebsten würde ich allen, die Tokio Hotel hassen, ein Messer in den Kopf rammen!!!", wie es manch anderer da getan hat.
Ich war richtig glücklich über so viel Vernunft inmitten all der Dummheit... ^___^
Und ja, es ist wirklich amüsant. ^_~
Außerdem mache ich nebenbei noch Werbung für J-Rock, mal sehen, ob da wer anbeißt... ^^


Night / Website (10.4.06 14:10)
Also das war ja mal ein Abenteuer o.o°
Und das nur wegen Küchenrollen...
*kopf schüttel* ich will nun gar nicht wissen wie mein keller aussieht ^^°


lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung